Katarina Schickling

Mein Konsum-kompass

Ich finde, es ist Zeit für eine Verbraucherrevolution!

Gegen Etikettenschwindel und Irreführung, für bessere Lebensmittel und ökologisch verantwortungsvolle Waren, für fairere Preise und für Gesetze, die uns Kunden nutzen und nicht einer Industrielobby. Es lohnt sich, Politik, Handel und Industrie mit unseren berechtigten Anliegen auf die Nerven zu gehen. Mit unserem Verhalten können wir ganz einfach Teil dieser Revolution sein: Durch unser Einkaufsverhalten bestimmen wir den Markt. Durch unsere Fragen sensibilisieren wir Handel und Hersteller für unsere Kundenwünsche. Durch unsere Konsumentscheidungen schaffen wir Druck auf die Entscheidungsträger.

Mehr lesen

Journalistin,
Dokumentarfilmerin,
Sachbuchautorin

Folgen Sie mir

Mein

Blog

Was Sie wirklich über Plastikverpackungen, Neuseelandäpfel & Co. wissen müssen
Gut und nachhaltig leben muss nicht kompliziert sein

Venedig authentisch erleben

Venedig authentisch erleben

Hier kommt mein zweites Reiseandenken: Im Rahmen meiner Reportage über nachhaltiges Reisen habe ich auch einen Ausflug nach Venedig gemacht. In Venedig war der Corona-Effekt besonders augenfällig: Die Lagunenstadt ist in den vergangen Jahren geradezu das Symbol für...

mehr lesen
So schmeckt die Sonne

So schmeckt die Sonne

Am 2. Juni läuft im SWR Fernsehen meine Doku über nachhaltiges Reisen in Krisenzeiten. Und wie immer sind 45 Minuten viel zu kurz, um alle Geschichten zu erzählen, die mir beim Drehen begegnet sind. Deswegen werde ich in den nächsten drei Wochen diesen Blog für ein...

mehr lesen
Obsoleszenz ist Ressorcenverschwendung!

Obsoleszenz ist Ressorcenverschwendung!

Ich hab mich wahnsinnig geärgert: Ich sitze an meinem Schreibtisch, mitten im Schaffensrausch, und plötzlich streikt der Drucker... "Papierstau" meldet die Anzeige. Doch obwohl ich schließlich sogar jedeTonerkartusche einzeln herausgenommen habe, ich konnte beim...

mehr lesen
Alles Bio logisch?!

Alles Bio logisch?!

... ist der Titel eines Buches, des Biologen David Spencer, mit dem vielversprechenden Untertitel "Die Superkräfte der Pflanzen nutzen, klimafreundliches Gemüse essen und die Welt retten. Klima retten beim Essen, das kommt meinen Bedürfnissen sehr entgegen, deshalb...

mehr lesen
A propos Zeitenwende

A propos Zeitenwende

Weniger Benzin verbrauchen ist ein aktiver Beitrag gegen Putins Kriegsmaschinerie in der Ukraine, eh klar. Jetzt gibt es dazu allerdings eine wirklich erstaunliche Wortmeldung... Von wem stammt dieses Zitat? "Wer einen guten Zugang zu Angeboten des öffentlichen...

mehr lesen

Wenn Spitzenköche einkaufen: Winterküche in den Bergen

Zug, auf 1500 Metern, ist ein Ortsteil von Lech. 1651 wurde dort ein Walser Bauernhaus erbaut, das heute das Herz eines besonders luxuriösen Hotels ist. Das Gasthaus Rote Wand bewirtet seit Mitte des 19. Jahrhunderts vorbeiziehende Gäste. Seit 2017 gehört zum Hotel...

mehr lesen
Energie sparen – da wo es sich lohnt

Energie sparen – da wo es sich lohnt

Selten war es so einfach, etwas richtig zu machen: Jeder Liter Erdöl, den wir weniger verbrauchen, schützt nicht nur das Klima sondern schadet auch Putins Kriegskasse. Über diese Zahl habe ich mich wahnsinnig geärgert: 38,2 Millionen Euro pro Tag betragen die...

mehr lesen
Wie hat mein Schnitzel gelebt?

Wie hat mein Schnitzel gelebt?

Diese Frage sollen wir, gemäß dem Koalitionsvertrag der Ampel, bald besser beantworten können. Jetzt gibt es erste Informationen darüber, wie diese Kennzeichnung aussehen könnte. Das Landwirtschaftsfachmagazin Agrarheute berichtet, dass sich das staatliche...

mehr lesen
Essen in Kriegszeiten

Essen in Kriegszeiten

Wer sich in einer deutschen Großstadt-Hipster-Blase bewegt, seit Jahren Jagd auf glutenfreie Produkte macht und Weizen für das Urböse hält, war von den Meldungen möglicherweise überrascht: Der Angriff Russlands auf die Ukraine schafft nicht nur ein Energie- sondern...

mehr lesen

Wer schreibt hier?

Katarina Schickling //

Journalistin, Dokumentarfilmerin, Sachbuchautorin

In meinem Beruf als Journalistin, Dokumentarfilmerin und Buchautorin verstehe ich mich als eine Art Anwältin meines Publikums. Ich darf hinter die Kulissen der Industrie blicken, kann Verantwortliche befragen und habe Zugang zu Hintergrundinformationen. Mit diesem Wissen möchte ich dafür sorgen, dass wir alle bewusstere Konsumentscheidungen treffen können, im Sinne eines nachhaltigen Lebens.

Demnächst – ebook (epub)

Der Konsumkompass //

Welche Kaffeepads kann man guten Gewissens kaufen und genießen? Sind waschbare Windeln mit Abhol- und Bringservice nachhaltiger als Öko-Wegwerfwindeln? Und wie viele Reisen mit dem Flieger kann sich unser Planet noch leisten? Jeden Tag stehen wir vor Konsum-Fragen wie diesen und finden statt klaren Antworten nur ein schlechtes Gewissen. Den Politikern beim Streiten zuhören, Studien wälzen, Recyclinghöfe besuchen – das alles können (und wollen) wir als Konsumenten gar nicht leisten und überblicken. Wohnen, Körperpflege, Kleidung, Essen, Verkehr und Reisen – alle wichtigen Informationen für ein umweltbewusstes Leben. Ein Buch für alle, die im Alltag unkompliziert und ohne schlechtes Gewissen konsumieren möchten.

Buch jetzt bestellen

Ein Buch für alle, die im Alltag unkompliziert und ohne schlechtes Gewissen konsumieren möchten.