Katarina Schickling

Mein Konsum-kompass

Ich finde, es ist Zeit für eine Verbraucherrevolution!

Gegen Etikettenschwindel und Irreführung, für bessere Lebensmittel und ökologisch verantwortungsvolle Waren, für fairere Preise und für Gesetze, die uns Kunden nutzen und nicht einer Industrielobby. Es lohnt sich, Politik, Handel und Industrie mit unseren berechtigten Anliegen auf die Nerven zu gehen. Mit unserem Verhalten können wir ganz einfach Teil dieser Revolution sein: Durch unser Einkaufsverhalten bestimmen wir den Markt. Durch unsere Fragen sensibilisieren wir Handel und Hersteller für unsere Kundenwünsche. Durch unsere Konsumentscheidungen schaffen wir Druck auf die Entscheidungsträger.

Mehr lesen

Journalistin,
Dokumentarfilmerin,
Sachbuchautorin

Folgen Sie mir

Mein

Blog

Was Sie wirklich über Plastikverpackungen, Neuseelandäpfel & Co. wissen müssen
Gut und nachhaltig leben muss nicht kompliziert sein

Handyschrott

Handyschrott

Fast 200 Millionen Handys liegen laut einer Bitkom-Studie aus dem letzten Jahr ungenutzt in deutschen Schränken und Schubladen. Ich überschlage mal grob: zieht man die jüngsten und ältesten Bundesbürger:innen ab, dann sind das 3 Handys pro Person... Mit schlechtem...

mehr lesen
Plastikfrei – gut gemeint, schlecht gemacht!

Plastikfrei – gut gemeint, schlecht gemacht!

Mittagspause in einem Berliner Hipster-Café... und natürlich wird hier das Einwegplastikverbot befolgt, das in der EU seit 1. Juli 2021 gilt. In meinem "Green Detox"-Saft steckt ein Papptrinkhalm. Ich schaue mir das gute Stück etwas genauer an: Zwei Schichten Papier,...

mehr lesen
Weg mit dem Plastik!

Weg mit dem Plastik!

38 Kilo Plastikverpackungen pro Kopf und Jahr verbrauchen wir Deutschen. Und nur etwas mehr als die Hälfte davon wird recycelt. Nicht gut! Ich habe die vergangenen Ferien in Italien verbracht und beim Entsorgen der gigantischen Mengen Plastikmüll jedes mal innerlich...

mehr lesen
Wie Sand am Meer…

Wie Sand am Meer…

Viele haben die letzten Wochen mit Sand zwischen den Zehen, in den Haaren und in der Badetasche verbracht. Und sich vermutlich keine Gedanken darüber gemacht, was für ein klimarelevantes Material sie da beim Ausschütteln der Strandtasche über die Balkonbrüstung...

mehr lesen
Wie klimaschädlich ist Milch wirklich?

Wie klimaschädlich ist Milch wirklich?

Einen Liter Milch zu trinken, ist für das Klima so schädlich, wie 7 Kilometer mit einem durchschnittlichen Auto zu fahren. Ein halbes Pfund Butter entspricht sogar mehr als 40 Kilometern. Jede Kuh trägt übers Jahr mehr zum Klimawandel bei als zwei durchschnittliche...

mehr lesen
Warum Elektroautos ein besseres Image verdienen

Warum Elektroautos ein besseres Image verdienen

Nicht mal ein Viertel der Deutschen kann sich vorstellen, eine Elektroauto zu kaufen. Das hat gerade der Acatech Mobilitätsmonitor 2021 ergeben. Haben die Skeptiker recht? Kurz gesagt: nein! Nach heutigem Stand der Technik ist der Klimavorteil eines Elektro-Autos...

mehr lesen
Kippenalarm

Kippenalarm

Zwanzig beliebige Quadratmeter der Schwabinger Straße, in der ich wohne. Ich hab nicht wirklich gründlich gesucht, eher so oberflächlich. Und 18 weggeworfene Zigarettenkippen gefunden. Bei der Frage, wie wir nachhaltiger leben können, wie wir unseren Müllberg...

mehr lesen
Achtung Mogelpackung – das neue Einwegplastikverbot

Achtung Mogelpackung – das neue Einwegplastikverbot

Seit 3. Juli sind Trinkhalme, Rührstäbchen, Luftballonstäbe oder Einweg-Geschirr aus konventionellem Plastik und aus so genanntem Bioplastik in der EU verboten - was jetzt noch in Umlauf kommt, sind Restbestände. Das ist leider nur eine halb gute Nachricht. Denn die...

mehr lesen

Wer schreibt hier?

Katarina Schickling //

Journalistin, Dokumentarfilmerin, Sachbuchautorin

In meinem Beruf als Journalistin, Dokumentarfilmerin und Buchautorin verstehe ich mich als eine Art Anwältin meines Publikums. Ich darf hinter die Kulissen der Industrie blicken, kann Verantwortliche befragen und habe Zugang zu Hintergrundinformationen. Mit diesem Wissen möchte ich dafür sorgen, dass wir alle bewusstere Konsumentscheidungen treffen können, im Sinne eines nachhaltigen Lebens.

Demnächst – ebook (epub)

Der Konsumkompass //

Welche Kaffeepads kann man guten Gewissens kaufen und genießen? Sind waschbare Windeln mit Abhol- und Bringservice nachhaltiger als Öko-Wegwerfwindeln? Und wie viele Reisen mit dem Flieger kann sich unser Planet noch leisten? Jeden Tag stehen wir vor Konsum-Fragen wie diesen und finden statt klaren Antworten nur ein schlechtes Gewissen. Den Politikern beim Streiten zuhören, Studien wälzen, Recyclinghöfe besuchen – das alles können (und wollen) wir als Konsumenten gar nicht leisten und überblicken. Wohnen, Körperpflege, Kleidung, Essen, Verkehr und Reisen – alle wichtigen Informationen für ein umweltbewusstes Leben. Ein Buch für alle, die im Alltag unkompliziert und ohne schlechtes Gewissen konsumieren möchten.

Buch jetzt bestellen

Ein Buch für alle, die im Alltag unkompliziert und ohne schlechtes Gewissen konsumieren möchten.