Katarina Schickling

Mein Konsum-kompass

Ich finde, es ist Zeit für eine Verbraucherrevolution!

Gegen Etikettenschwindel und Irreführung, für bessere Lebensmittel und ökologisch verantwortungsvolle Waren, für fairere Preise und für Gesetze, die uns Kunden nutzen und nicht einer Industrielobby. Es lohnt sich, Politik, Handel und Industrie mit unseren berechtigten Anliegen auf die Nerven zu gehen. Mit unserem Verhalten können wir ganz einfach Teil dieser Revolution sein: Durch unser Einkaufsverhalten bestimmen wir den Markt. Durch unsere Fragen sensibilisieren wir Handel und Hersteller für unsere Kundenwünsche. Durch unsere Konsumentscheidungen schaffen wir Druck auf die Entscheidungsträger.

Mehr lesen

Journalistin,
Dokumentarfilmerin,
Sachbuchautorin

Folgen Sie mir

Mein

Blog

Was Sie wirklich über Plastikverpackungen, Neuseelandäpfel & Co. wissen müssen
Gut und nachhaltig leben muss nicht kompliziert sein

Parkhammer?

Parkhammer?

Parken in der Stadt ist ganz schön teuer. Oder? Eigentlich nicht. Zumindest nicht bei uns in Deutschland. Die Berliner Mobilitätsforscherin Uta Bauer vom Deutschen Institut für Urbanistik hat sich in vielen Studien mit der Frage befasst, ob wir öffentliche Ressourcen...

mehr lesen
Die Milch-Masche

Die Milch-Masche

Ab sofort gibts auch die Milch als Mogelpackung! So müsste konsequenterweise die Schlagzeile anlässlich der Erweiterung der Haltungsformkennzeichnung durch die Initiative Tierwohl heißen. Ich bin immer wieder beeindruckt von der kreativen Weise, wie große...

mehr lesen
Guter und böser Strom

Guter und böser Strom

Wie schaffen wir den vielen Strom heran, den wir Tag für Tag verbrauchen? Und woran erkene ich einen seriösen Ökostromanbieter? Trotz immer sparsamer Geräte und Technologien verbrauchen wir nicht weniger Energie, sondern mehr. Dieses Phänomen heißt „Jevons‘...

mehr lesen
Lichtblicke zum Jahresanfang

Lichtblicke zum Jahresanfang

Früher war alles besser? Nein, zum 1.1.2022 gibt es tatsächlich einige gute Nachrichten über sinnvolle Veränderungen in Sachen Nachhaltigkeit - und doch haben sie alle einen Haken... Zum Beispiel der Dauerbrenner Plastiktüte: Seit gestern ist die klassische...

mehr lesen
Mit gutem Gewissen in den Schnee

Mit gutem Gewissen in den Schnee

Fast 15 Millionen Deutsche fahren Ski – damit sind wir die zweitgrößte Skination der Welt, und da wir ja auch Reiseweltmeister sind, zieht es viele in den Weihnachtsferien in den Skiurlaub. Gleich die nächste Ökosünde? Ja, allerdings anders, als Sie vielleicht...

mehr lesen
Ganz gute Gänse

Ganz gute Gänse

An Weihnachten bin ich extrem konservativ: Ohne Gans gehts nicht! In meiner Familie war die Gans in großer Runde DAS Weihnachtsessen. Und weil für mich manche Freunde genausoso wichtig sind, wie meine Familie, gibt es bei mir schon seit 30 Jahren am 26. Dezember ein...

mehr lesen
Der richtige Christbaum

Der richtige Christbaum

Alle Jahre wieder... kommt der Christbaumkauf. Und mit ihm die Frage, ob man das eigentlich verantworten kann, einen Baum abhacken, nur damit es weihnachtlich ist... Ganz grundsätzlich: Ja, finde ich schon. Freude ist aus meiner Sicht auch ein Faktor, der bei...

mehr lesen
Wie man Alufolie grün wäscht

Wie man Alufolie grün wäscht

Eigentlich dachte ich, mich kann in Sachen Greenwashing nichts mehr überraschen. Doch dann bin ich auf eine Studie zum Thema Alufolie gegen Brotbox gestoßen, die ein besonders dreistes Beispiel für Greenwashing ist In meinem Film Das Geschäft mit der Nachhaltigkeit...

mehr lesen

Wer schreibt hier?

Katarina Schickling //

Journalistin, Dokumentarfilmerin, Sachbuchautorin

In meinem Beruf als Journalistin, Dokumentarfilmerin und Buchautorin verstehe ich mich als eine Art Anwältin meines Publikums. Ich darf hinter die Kulissen der Industrie blicken, kann Verantwortliche befragen und habe Zugang zu Hintergrundinformationen. Mit diesem Wissen möchte ich dafür sorgen, dass wir alle bewusstere Konsumentscheidungen treffen können, im Sinne eines nachhaltigen Lebens.

Demnächst – ebook (epub)

Der Konsumkompass //

Welche Kaffeepads kann man guten Gewissens kaufen und genießen? Sind waschbare Windeln mit Abhol- und Bringservice nachhaltiger als Öko-Wegwerfwindeln? Und wie viele Reisen mit dem Flieger kann sich unser Planet noch leisten? Jeden Tag stehen wir vor Konsum-Fragen wie diesen und finden statt klaren Antworten nur ein schlechtes Gewissen. Den Politikern beim Streiten zuhören, Studien wälzen, Recyclinghöfe besuchen – das alles können (und wollen) wir als Konsumenten gar nicht leisten und überblicken. Wohnen, Körperpflege, Kleidung, Essen, Verkehr und Reisen – alle wichtigen Informationen für ein umweltbewusstes Leben. Ein Buch für alle, die im Alltag unkompliziert und ohne schlechtes Gewissen konsumieren möchten.

Buch jetzt bestellen

Ein Buch für alle, die im Alltag unkompliziert und ohne schlechtes Gewissen konsumieren möchten.